easy clean eating: Das geht unter die Haut!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Back to Shape, easy clean eating, Rezepte

easy clean eating - Das geht unter die Haut! Huhn mit einer Oliven-Tapenade. 

easy clean eating

Foto: Andy Shoemac

Wieder ein fantastisches Gericht, das schnell zubereitet und doch sehr raffiniert ist. Du schiebst tolle Dinge unter die Haut eines Hühnchens und ab in den Ofen damit. 

Andi Schumacher hat wieder für Dich gekocht und alles fein fotografiert.  Viel Spaß beim ausprobieren! 

More...

Zutaten Oliven Tapenade

Zurückgeschobene Hähnchenhaut

Mini-Topf mit Oliven Tapenade

​​​​

Zutaten für 2 Personen

2 Hühnerbrustfilets oder 2 Hühnerschenkel (Bio)

10 - 15 Oliven (Tipp: Fa. Jordan)

3 Knoblauchzehen

1/2 Bund Thymian 

100 ml Olivenöl 

1 Prise Salz

Oliven - Tapanade 

  • Oliven entsteinen
  • am einfachsten geht das, wenn Du die Olive zwischen Daumen & Zeigefinger nimmst und dann fest drückst. Ungefähr wie beim "Kirschkernflitschen"
  • Thymian zupfen
  • Knoblauch grob schneiden
  • Alles zusammen in den Blitzhacker und mit 100ml Olivenöl mittelfein hacken (kein Mus!)

Tapenade auf dem Huhn verteilt

Hühnerbrust 

(wahlweise Hühnerschenkel)

  • Die Haut der Brustfilets fast vollständig abziehen. Ca. ein Fingerbreit an der Brust lassen. Beim Schenkel bis zum Bein ziehen. 
  • Oliven - Tapenade auf die Hähnchenbrust geben. 
  • Haut wieder zurück über die Brust ziehen...ruhig stramm nach allen Seiten.
  • Tipp: Du kannst das Ende mit einem Zahnstocher fixieren, damit die Haut sich bei Temperatureinwirkung nicht zu weit zurückzieht. Ich verzichte auf diesen Schritt. 
  • Von außen salzen
  • Das Ganze für ca. 25 Minuten bei 160°C Umluft in den Backofen (je nach Stärke der Brust/Bollen). Mit der Hautseite nach oben. 
  • Die letzten 5 Minuten den Grill einschalten, damit die Haut eine schön Farbe bekommt. 
  • Aus dem Ofen holen und noch zwei bis drei Minuten ruhen lassen!!!

Weitere Varianten:

Statt der Oliven Tapenade kannst Du viele andere gute Dinge verwenden, zum Beispiel: Tomatenpesto, Zitronenscheiben, Knoblauch, Ingwer.

Weitere Zutaten - lass Deiner Phantasie freien Lauf

Huhn mit Zitrone & Knoblauch belegt

Huhn mit Knoblauch & Zitrone unter der Haut

Mit Knoblauch belegt.

​​​​Lass die Nahrung Deine Medizin sein und Medizin Deine Nahrung. Hippokrates von Kos.

Alle Zutaten in diesem Gericht haben wenige Kohlenhydrate/Zucker. Es ist eine gesunde low-carb Mahlzeit. Schau Dir an, warum Dir diese clean eating Nahrung so gut tut: 

Hühnchen (Bio)

Wie schon im letzten Rezept (Fisch), haben wir es auch beim Hühnchen mit einer sehr guten Eiweißquelle zu tun. Wähle Dein Geflügel bitte auf jeden Fall in Bioqualität. Ich weiß, es ist weitaus teurer als Geflügel aus der Massentierhaltung. Doch es gibt große Unterschiede! 

Zum Beispiel bei der Zusammensetzung der Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Omega 6 Fettsäuren fördern Entzündungen. Omega 3 Fettsäuren hemmen Entzündungen. Beide Fettsäuren sind wichtig für uns. Nur: Das Verhältnis muss stimmen. Das Verhältnis der beiden Fettsäuren zueinander ist im Fleisch der Masttierhaltung sehr schlecht. Kaufst Du das Fleisch von einem Tier, das artgerecht aufgezogen und gefüttert wurde, ist das Verhältnis Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren um ein vielfaches besser und gesund. 

Oliven / Olivenöl

Verwende auch hier eine gute Qualität. Oliven gehören zu den "alten Freunden" des Menschen. Wir kennen sie schon sehr lange. Achtung: schau immer hinten drauf und kaufe keine "gefärbten/geschwärzten" Oliven. Das hat nichts mehr mit clean eating zu tun, da hier mit Zusatzstoffen gearbeitet wurde. 

Oliven haben wenige Kohlenhydrate und gute Fette und zudem noch wichtige Ballaststoffe. Das Fett der Oliven besteht hauptsächlich aus den gesunden einfach ungesättigten Fettsäuren. 

Thymian

Thymian ist für seine antibakterielle Wirkung bekannt und ist ein Profi in Sachen Erkältung. Seine ätherischen Öle wirken krampflösend auf Atemwege und auch im Darm - bei Blähungen und Unterleibsschmerzen während der Menstruation. 

Es ist reich an Mineralien und Vitaminen und bietet uns Kalzium, Eisen und Vitamin C in bemerkenswert hohen Mengen. 

Knoblauch

Der Wirkstoff Allicin im Knoblauch schützt vor freien Radikalen, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind. Allicin erhöht im Blut den Spiegel von zwei antioxidativ wirksamen Enzymen (Katalase und Gluathionperoxidase).

Enzyme sind kleine Katalysatoren im Organismus, die Prozesse anschieben. 

So können freie Radikale abgefangen werden. Der Alterungsprozess wird dadurch verlangsamt.


Save the date!
Januar 2019.

#tschüsszucker!
Die Challenge. 
#tschüsszucker! Die Challenge.

Werde gleich zu Beginn des neuen Jahres Heisshunger-Attacken und ein paar Kilos auf den Hüften los. Und zwar nachhaltig. 
  
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Lass Dich HIER auf die Warteliste setzen.
 

tschuesszucker challenge
zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.