Erfahrungsbericht: Tanja startet durch. 2. Teil – Das Beste kommt zum Schluss

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Back to Shape, Erfahrungsbericht

Kursteilnehmerin Tanja startet durch! 
2. Teil: Doppelt motiviert ins Ziel.  

Claudia startet durch

Foto Camila Damasio auf Unsplash

Mein Name ist Tanja. Ich bin fast 40 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder, die mich gut auf Trab halten. Ich liebe Musik und die Natur.  Und ich habe Übergewicht. 

Seit ein paar Wochen sind es sage und schreibe 14,5 Kilo weniger. Ich bin noch nicht fertig mit diesem Thema, doch auf einem sehr guten Weg. Ich möchte zunächst erzählen, wie ich den Anfang geschafft habe.

Denn nach etlichen gescheiterten Versuchen, mein Körpergewicht in den Griff zu kriegen, fiel mir genau das immer schwerer. Einen Neustart zu wagen. In etwas zu vertrauen, das vielleicht funktioniert. Mir selbst wieder zu vertrauen, dass ich das schaffen kann.  

Ich schreibe das auf, weil ich andere Frauen ermutigen möchte, sich auch auf den Weg zu machen. Denn es lohnt sich wirklich sehr. Hier kommt der 2. Teil meines Erfahrungsberichtes. 

Daniela hat vor Start des Kurses ein Kennenlerngespräch mit mir geführt, in dem sie mir aufgrund meiner Geschichte dazu riet, meine Blutzucker Werte untersuchen zu lassen.

Sie sprach vom sogenannten Homa-Index. Dieser Blutwert wird vom Arzt nicht automatisch gemessen. Doch er ist aussagekräftiger, als der normale HbA1c Wert, der den Langzeitblutzucker misst.

Der Homa-Index sagt mir nicht nur was darüber, wieviel Zucker ich in den letzten Wochen im Blut hatte, sondern auch, wieviel Insulin dabei im Spiel war. 

Diese ganzen Abläufe waren mir vorm BACK TO SHAPE Kurs nie so richtig klar. 

Daniela legt in Ihrem Kurs großen Wert darauf, dass wir diese wichtigen Zusammenhänge verstehen. 

Beim Homa-Index werden der Nüchtern Blutzucker und Insulin in ein Verhältnis gebracht und daraus errechnet sich dann der Index.

Insulin öffnet die Türen zu meinen Zellen, um den Zucker reinzulassen. Je unsensibler meine Zellen werden (weil ich ständig Zucker gegessen habe über die letzten Jahre), desto mehr Insulin muss meine arme Bauchspeicheldrüse produzieren. Da ich ja bereits die Vermutung hatte, dass meine Bauchspeicheldrüse ein Burnout hat (Teil 1), wollte ich jetzt ganz genau wissen, wie es um mich steht. 

Daniela hat mit darauf vorbereitet, dass mein Arzt diesen Laborwert nicht kennt (was dann auch so war) und/oder dass er ihn nicht messen will (was dann auch so war). Ich habe ihm nachdrücklich erklärt, dass ich auf diesen Blutwert bestehe. Ich fand´s dann auch Klasse, dass er sich für mich erkundigt hat, wie er den Wert messen muss. 

Danielas Vermutung stimmte: meine Zellen sprachen bereits sehr schlecht auf das Hormon Insulin an. 

Ich war ein klassischer Fall. Der Wert für den Langzeitblutzucker HbA1c war so gerade noch im Referenz Bereich. Der Arzt hätte mich verwarnt und drauf hingewiesen, dass ich abnehmen muss. Der Homa-Index sagte allerdings aus, dass eine Insulinresistenz bereits wahrscheinlich ist. Ich war auf dem guten Weg in eine Typ 2 Diabetes zu schlittern. 

Im Danielas Kurs habe ich gelernt dass der Typ 2 Diabetes eine ziemlich tückische Krankheit ist. Das Fatale ist ja, dass man diese Krankheit nicht spürt. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass man krank ist. Dafür gibt es jede Menge Folgeerkrankungen, die ich sicher nicht haben wollte. 

Jetzt war ich doppelt motiviert. Ran an den Speck! 

Eines war jetzt sonnenklar für mich: diesmal werde ich das schaffen. Und nun stand auch nicht mehr meine Figur im Vordergrund - sondern meine Gesundheit. Ich möchte zunächst wieder gesunde Blutzucker Werte haben. Die Pfunde schmelzen dann ja fast nebenbei - so mein Plan. Ich machte mit hoch motiviert auf den Weg durch den BACK TO SHAPE Kurs  - gemeinsam mit einer Gruppe toller Frauen. Wir saßen alle in einem Boot und nun ging es los. 

Back to shape & Back to health

5 kg waren da schon runter und im Laufe der Wochen habe ich unglaubliche 14,5 kg verloren (Stand April 2018). Der Kurs läuft 6 Wochen. Doch die Gruppe wird ja nochmal 3 Monate von Daniela moderiert und so sind wir hier immer noch zusammen. Motivieren uns, erzählen uns, was gut läuft und was nicht, geben uns gegenseitig Tipps.

Die Gruppe hat mich hochgehalten, Danielas Coachings mir die Augen immer mehr geöffnet. 

Daniela hat eine gute Art komplizierte Vorgänge im Körper zu erklären. Ich hab immer mehr verstanden, was ich meinem Körper in den letzten Jahren angetan habe. Ich habe wirklich oft gedacht: Mein armer Körper. 

Ich erinnere mich an einen meiner ersten Einkäufe während des Kurses. Ich habe mich allerlei gesunden Lebensmitteln eingedeckt. Mein Einkaufskorb war vorher noch nie so grün. Dann kam die Bewegung ins Spiel. Von meinem ersten Walking kam ich mit einem dunkelroten Gesicht zurück, so anstrengend war es, meine Kilos durch die Gegend zu tragen. Doch ich hab es getan und ich hab es geschafft. Ich musste einen Berg hinauf. Das letzte Stück war anstrengend. Doch ich habe es sehr genossen, als ich es dann geschafft hatte. 

Ich kann heute ganz locker mal einen sogenannten Cheat-Day (Schummel Tag) einlegen, wenn ich zum Beispiel auf einer Feier bin und schaffe es, am nächsten Tag wieder zurück auf die Spur zu kommen. Das war vor dem Kurs unmöglich und ich hatte auch einen Heiden Respekt davor, ob ich das hinkriege. Ich bin sehr glücklich, dass ich das jetzt ohne weiteres schaffe.

Nun purzelten die Pfunde stetig weiter. 

Zwischendurch hat Daniela mir noch einen kleinen Trainingsplan gebastelt, mit einem Walking- und Krafttraining. Mit jedem geschmolzenen Kilo wuchs mein Selbstvertrauen. Ich konnte mich von Woche zu Woche besser bewegen. Inzwischen habe ich mich mit Mädels aus meinem Freundeskreis zusammengetan. Wir pushen uns gegenseitig und ich zieh´ sie alle mit. 

Heute stehe ich bei -14,5 Kilo. 

Ich bin noch immer auf dem Weg. Da geht noch was. Doch eines weiß ich: ich werde nur noch 1 x abnehmen. Ich bin im Abnehm-Flow - ohne dass ich hungere. Ich mach keine Diät. Ich habe meine Ernährung und meinen Lebensstil einmal komplett auf den Kopf gestellt. Es war nicht immer "ein Zuckerschlecken" doch mit Danielas Unterstützung und dem Rückhalt aus der Gruppe wurde ich von Tag zu Tag, von Woche zu Woche getragen. 

Ich möchte Dir den BACK TO SHAPE Kurs von Daniela ans Herz legen. 

Ich war anfangs sehr skeptisch und habe mich gefragt, ob ich nun wirklich nochmal Geld in das "Projekt abnehmen" investieren soll. Ich hatte schon so viel probiert und so viel Geld ausgegeben. Und bin doch immer wieder gescheitert.

Ich hab mich getraut und hab es nicht eine Sekunde bereut diesen Kurs gebucht zu haben. Er ist viel mehr wert, als das, was er kostet. Denn ich habe meine Gesundheit zurück und befinde mich gesundheitlich und was meine Figur betrifft auf dem besten Weg seit vielen Jahren. 

Alles Gute für Dich, Tanja 



Save the date!
Januar 2019.

#tschüsszucker!
Die Challenge. 
#tschüsszucker! Die Challenge.

Werde gleich zu Beginn des neuen Jahres Heisshunger-Attacken und ein paar Kilos auf den Hüften los. Und zwar nachhaltig. 
  
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Lass Dich HIER auf die Warteliste setzen.
 

tschuesszucker challenge
zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.