clean eating

easy clean eating: Konvierter Fisch – sanfter geht´s nicht!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Back to Shape, easy clean eating, Rezepte

easy clean eating! Sanftes garen in Olivenöl - Konfierter Lengfisch. 

clean eating

Konfierter Lengfisch

Das Wort "Konfieren" kommt aus dem französischen und bedeutet so viel wie "einlegen". Die Franzosen haben diese pfiffige Garmethode bereits vor ein paar hundert Jahren entdeckt, um Enten- und Schweinefleisch zu konservieren. 

Dafür kam das Fleisch in mit Schmalz gefüllte Tontöpfe und wurde sanft erhitzt.

In diesem Rezept nutzen wir diese schlaue Idee, um einen Fisch aus der Familie der Dorschartigen zuzubereiten: den Lengfisch. Zur selben Familie gehören auch Kabeljau, Schellfisch und Seelachs.


Das Garen im Ölbad ist ganz sicher eine der sanftesten Methoden, um ein frisches Fischfilet zuzubereiten.

More...

Der Fisch badet in einem warmen Ölbad und wird sehr sanft gegart. 

Hierzu wird Olivenöl ganz langsam auf 60°C bis max. 65 °C auf sehr kleiner Flamme erwärmt. Es macht Sinn ein Thermometer (z.B. ein Fleischthermometer) in das Öl zu halten, um diesen Punkt nicht zu überschreiten.

Gut zu wissen: Ist er einmal überschritten, dauert es ewig, bis es sich wieder abgekühlt hat! 

Sobald die Temperatur erreicht ist, kannst Du den Herd ausschalten. Wenn Du den Fisch in das Öl legst, wird die Temperatur ein wenig runter gehen.

Das ist nicht schlimm. Evtl. musst die Garzeit ein wenig verlängern.

Wichtig: der Fisch muss komplett vom Öl umgeben sein. Lass ihn nun ca. 10 - 20 Minuten - je nach Stärke des Filets - ziehen. Das war es dann auch schon.

Tipp: Gib eine paar Stengel Rosmarin und Thymian auf den Boden der Auflaufform. 

Dies verhindert, dass der Fisch mit dem heißen Boden in Berührung kommt und von der unteren Seite mehr Wärme abbekommt als von oben.

Gut zu wissen: Du kannst das Olivenöl weiter verwenden! Der Fisch gibt nichts ab, außer ein paar Eiweißkügelchen, die Du ganz leicht rausfiltern kannst.

clean eating

Bio-Zitronen

Zutaten

  • Lengfisch oder jedes andere Fischfilet
  • Olivenöl
  • Bio-Zitronen
  • Koriander - wahlweise Estragon, Zitronenthymian
  • Salz (fleur de sel) 

Noch einfacher: Konfieren unter Folie. 

clean eating

Konfieren unter Folie

Jetzt bildet sich unter der Folie leichter Dampf und verbindet sich mit den tollen Aromen von Kräutern und Zitrone. Der Fisch wird jetzt wieder ganz sanft gegart. 

Magst Du es besonders zart? 

Profitipp: Wenn Du Dein Fischfilet besonders zart zubereiten möchtest, kannst Du das sogenannte Brining anwenden. Du kannst diesen Zwischenschritt auch weglassen!

Beim Brining wird der Fisch in eine leichte Wasser-Salzlösung gelegt. Dafür gibst Du 40 g Salz (ohne Jod) in 1 Liter Wasser (4% Lösung) und legst den Fisch eine Stunde hinein. Das funktioniert übrigens auch mit Geflügel sehr gut. 

Zubereitung

clean eating

Petersilie & Zitronenzesten

clean eating

Olivenöl, Fisch, Kräuter, Zitrone

  • Den Fisch (aus der Salzlake nehmen)  trocken tupfen.
  • Einen Teller mit einem hohen Rand oder eine Auflaufform mit einem kräftigen Schuss Olivenöl füllen.
  • Den Fisch gut darin wenden.
  • Einen weiteren Schuss Olivenöl über den Fisch geben. 
  • Zitronenzesten (Du kannst einen Sparschäler verwenden) und Kräuter auf und neben die Filets verteilen. 

Bitte nicht salzen! Dies würde den Garprozess stören. 

  • Klarsichtfolie über den Teller spannen und luftdicht abschließen. 
  • Den Fisch ca. 10 - 12 Minuten bei 100°C im Ofen gar ziehen.
  • Keine Sorge, die Folie hält noch viel höhere Temperaturen aus. 

Tipp: Wenn sich kleine Eiweißkügelchen auf dem Fisch zeigen, ist er auf jeden Fall fertig und noch schön saftig. 

Wenn Du den Fisch noch ein wenig glasig in der Mitte haben möchtest, kannst Du ihn früher aus dem Ofen holen. 

Was gut dazu passt: Blumenkohl-Couscous

Lass die Nahrung Deine Medizin sein und Medizin Deine Nahrung Hippokrates von Kos

Alle Zutaten in diesem Gericht beinhalten wenig Kohlenhydrate/Zucker. Es ist eine gesunde low-carb Mahlzeit. Schau Dir an, warum Dir diese clean eating Nahrung so gut tut: 

Fisch

Eiweißquelle, die von uns Menschen besonders gut verstoffwechselt wird (hohe biologische Verfügbarkeit).

Alles in unserem Körper wird aus Eiweiß gebaut. Eiweiß im menschlichen Körper ist wie der Zement beim Hausbau. 

Du bestimmst mit Deiner Nahrung, in welcher Qualität Körperzellen in Organen, Haut und Haaren gebaut werden können. Auch ein paar Hormone bestehen aus Eiweiß.

Fisch ist reich an Vitamin A. Enthält ein wenig Vitamin D und eine Reihe der B-Vitamine. Wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Kalium, Selen und Eisen.

Zitrone

Reich an Vitamin C. Vitamin C stärkt das Immunsystem und schützt uns so vor Infektionen. Vitamin C unterstützt die Aufnahme von Eisen, das für den Sauerstofftransport im Blut benötigt wird.

Der Mineralstoff Eisen findet sich ebenfalls in den Früchten. Außerdem die Vitamine der B-Gruppe und Phosphor.

Koriander

Eines der ältesten Würz- und Heilmittel. Die ätherischen Öle stärken Magen und Nerven und wirken entzündungshemmend.

Koriander wird in der Naturheilkunde zur Unterstützung von Entgiftungs- und Reinigungskuren und auch zur Schwermetall Ausleitung eingesetzt.

Rosmarin

Rosmarin stärkt die Verdauung, wirkt antimikrobiell und krampflösend. Die Aromatherapie schreibt dem Rosmarinöl eine aktivierende, konzentrationsfördernde sowie stimmungshebende Eigenschaft zu.

Thymian

Thymian ist für seine antibakterielle Wirkung bekannt und ist ein Profi in Sachen Erkältung.

Seine ätherischen Öle wirken krampflösend auf Atemwege und auch im Darm - bei Blähungen und Unterleibsschmerzen während der Menstruation. 

Es ist reich an Mineralien und Vitaminen und bietet uns Kalzium, Eisen und Vitamin C in bemerkenswert hohen Mengen.

Natives Olivenöl

Olivenöl bzw. Oliven sind ein "alter Freund" der Menschen. Wir kennen Oliven schon sehr lange. 

Viele Studien zeigen, dass Olivenöl vorbeugend gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirkt und den Cholesterinspiegel senkt. Olivenöl besteht zu 75 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren, der Ölsäure.

Achte beim Kauf eine bestmögliche Qualität. Mein Tipp: Jordan Olivenöl. 


Save the date!
Januar 2019.

#tschüsszucker!
Die Challenge. 
#tschüsszucker! Die Challenge.

Werde gleich zu Beginn des neuen Jahres Heisshunger-Attacken und ein paar Kilos auf den Hüften los. Und zwar nachhaltig. 
  
Begrenzte Teilnehmerzahl!
Lass Dich HIER auf die Warteliste setzen.
 

tschuesszucker challenge
zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.