Foto unsplash: Dan Freeman

Was ist eigentlich kPNI – klinische Psycho-Neuro-Immunologie

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Back to Shape, kPNI

Was ist eigentlich kPNI - Klinische Psycho-Neuro-Immunologie? 
Titelfoto unsplash: Dan Freeman

Foto unsplash: Dan Freeman

Foto Dan Freeman auf unsplash

Jede Zelle kommuniziert mit jeder Zelle! 

Die klinische Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen

  • Psyche
  • Nervensystem
  • Hormonsystem
  • Immunsystem

Grob gesagt. Es geht auch um Biologie, verbunden mit der Medizin und der Evolutionslehre.

Um unseren Stoffwechsel und Biorhythmus, um Stress und Regeneration. Um unsere Genetik und Epigenetik. Darum wie wir leben - unserem Lifestyle. 

Auch unser soziales Umfeld spielt eine Rolle. Und Bewegung, die wir haben oder nicht haben. Um Nahrung, die wir zu uns nehmen. Um all die Päckchen, die wir bereits seit einer Weile mit uns herum tragen. 

1974 konnte der Psychologe Robert Ader nachweisen, dass unser Immunsystem mit dem zentralen Nervensystem zusammenarbeitet. Seitdem ist die kPNI zu einem der bedeutendsten Gebiete moderner, medizinischer Forschung geworden.

Leo Pruimboom | Wissenschaftlicher Leiter der Natura Foundation

Evolution passiert sehr langsam

Klinische Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) basiert auf der evolutionären Medizin. 

Evolution passiert sehr langsam. Daher ist der heute lebende Mensch - immer noch ein Homo Sapiens - nicht mehr als ein Wimpernschlag in unserer  Entstehungsgeschichte.

Dies wiederum bedeutet, dass sich unsere Gene noch nicht an unser heutiges Leben anpassen konnten.

Weder an unsere neue Ernährung, noch an unser neues Bewegungsverhalten. Geschweige denn an einen Lifestyle, der oftmals jenseits von all dem stattfindet, was unsere Gene kennen und mögen.

An dieser Stelle hat die kPNI Ursache und Wirkung miteinander in Verbindung gebracht.

Viele sogenannte Zivilisationskrankheiten wie Schmerzsyndrome, Allergien, Autoimmun Erkrankungen, Diabetes Mellitus entstehen durch die Tatsache, dass wir evolutionär bedingte Abläufe in unserem Organismus schlichtweg ignorieren.

Unser Organismus verbringt jede Sekunde unseres Lebens damit, all unsere Systeme in einem gesunden Gleichgewicht zu halten.

Die wichtigsten Parameter dafür sind

  • Nahrung - die auch Medizin sein kann
  • Bewegung - die unser Organismus erwartet
  • ein gesunder Lifestyle (Biorhythmus, Schlaf, Work-Life-Balance, uvm.) 

Essen wir Nahrung die uns gut tut werden - oder bleiben - wir gesund.

Mit Bewegung in der Natur bringen wir nicht nur den Körper auf Trab, auch Geist und Seele profitieren enorm von Tageslicht und Sauerstoff.

Bringen wir unseren Biorhythmus in ein gesundes Gleichgewicht, funktionieren alle Systeme in unserem Körper ebenfalls in einem gesunden Takt.

kPNI ist auch die Wissenschaft vom Stress

Stress hatten wir Menschen immer schon. Früher war er meist akut - wir mussten mal flüchten oder kämpfen. Und täglich: Nahrung beschaffen.  

Heute leiden viele Menschen unter chronischem Stress. Unser Gehirn darf nicht mehr abschalten. Ständige Erreichbarkeit, Multi-Tasking, Stressschleifen ziehen sich über Wochen, Monate und Jahre durch ein Menschenleben. 

Die beiden großen Systeme in unserem Körper - Gehirn und Immunsystem – brauchen jeweils eine Menge Energie. Kommen zu chronischem Stress auch chronische Beschwerden hinzu, sind die Konflikte zwischen diesen beiden großen Institutionen in unserem Organismus vorprogrammiert.

Ein kPNI Therapeut/Coach ist darauf spezialisiert, die sogenannte Homöostase wieder herzustellen. Das ist das physiologische, gesunde Gleichgewicht unseres Körpers. So fühlt er sich wohl, kann (wieder) wachsen und gedeihen.

Save the date!
04. Januar 2019 
#tschüsszucker!
Die Challenge.

Befrei Dich von der Lust 
auf süß & lass die Pfunde wieder purzeln. 


Onlinekurs mit Coach.
Du musst da nicht alleine durch!

HIER gibt es alle Infos! 

tschuesszucker_challenge
zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.