Sharon Pittaway

Dein perfekter Tag (1.Teil) Kälte, Licht und barfuß laufen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Abnehmblog, Allgemein, Back to Shape, clean living, Ernährung, Lifestyle, Perfekter Tag

Tanz der Hormone am Morgen! Uralte Mechanismen bringen Deinen Stoffwechsel auf Trab. 




Titelfoto Sharon Pittaway auf Unsplash

More...

Ich erzähle Dir, wie ein perfekter Tag aus der Sicht Deines Körpers mit Blick auf Deine Gesundheit gestaltet werden kann. Schön zu wissen: alles was Deinem Körper gut tut hilft Dir auch, Dein Gewicht zu reduzieren. 

Wir können natürlich nicht jeden Tag der Woche alles "richtig" machen. So manches mal grätscht uns das Leben dazwischen.

Doch wenn wir achtsam mit uns umgehen und es jeden Tag so gut wie möglich machen, sind wir auf einem sehr guten Weg Richtung Gesundheit und Wohlbefinden. 

Im ersten Teil dieser Serie geht es um die ersten Minuten nach dem aufstehen.  Es ist spannend, was unser Körper jetzt Klasse findet. Es gibt ein paar uralte Mechanismen, die uns jetzt auf Trab bringen - uns auf den Tag vorbereiten.

Hier gehts zum Video (3:45 Minuten)

Zusammenfassung der Tipps im Video. Lesezeit ca. 2 Minuten. 

Tipp Nr. 1: Wasser nachfüllen

Starte Deinen Tag damit, den Flüssigkeitsverlust der Nacht wieder auszugleichen. Trink ein großes (!) Glas Wasser. Wenn Dir das pure Wasser nicht so gut schmeckt, gebe ein paar Spritzer Zitronensaft, frische Pfefferminze oder Ingwer hinzu. 


Tipp Nr. 2: Licht an die Augen lassen

Geh so früh wie möglich ans Tageslicht. Schön wäre es, wenn Du die ersten Augenblicke des Tages schon draußen genießt. Es muss noch gar nicht richtig hell sein, die Morgendämmerung wirkt bereits. Gerne ohne Brille und ohne Kontaktlinsen, damit das Licht auch wirklich auf die Netzhaut treffen kann. 

Dieses erste Morgenlicht ist sehr wertvoll und bringt all Deine Uhrengene (Clockgenes) in jeder einzelnen Körperzelle "auf Start".  Das Tageslicht signalisiert Deinem Organismus über die Netzhaut der Augen: Der Tag beginnt!

Ein paar Hormone werden jetzt gehemmt, z.B. das "Schlafhormon" Melatonin. Und Cortisol, das „Aktivitätshormon“, kommt endgültig an den Start.

Philipp Reiner

Foto: Philipp Reiner auf unsplash

Tipp Nr. 3: Barfuss laufen

On top kannst Du barfuß über einen Rasen bzw. über einen natürlichen Boden laufen. Falls Du einen Garten besitzt oder die Möglichkeit hast rauszugehen - mach das auf jeden Fall. Vor allem im Frühjahr, Sommer und Herbst bietet sich das an. Du wirst jetzt geerdet, was eine Menge mit Physik zu tun hat. Und nichts mit Esoterik.


Tipp 2 und 3 sind effektive Biohacks für Menschen mit Schlafproblemen. 

Du bringst über diese beiden Impulse Deinen Biorhythmus genau in den Status, der Dich Abends besser ein- und Nachts gut durchschlafen lässt. Alle dafür wichtigen Hormone kommen jetzt in den optimalen 12/12 Stunden Rhythmus.

 Rhema Kallianpur

Foto: Rhema Kallianpur auf unsplash

Tipp Nr. 4: Kälte

Du kannst auch mit Kälte arbeiten. Wenn Du kein Problem damit hast, Dich nach Deiner warmen Dusche nochmal kalt abzuduschen (1 - 5 Minuten).

Auch dieser Kältereiz gibt Deinem System über die Haut das Signal: Melatonin stoppen, der Tag hat begonnen. Cortisol ist am Start. Was Du ja auch direkt merkst, wenn Du frisch und munter aus der Dusche kommst. Nach diesem großen Schritt aus der Komfortzone wird Dich an diesem Tag nichts mehr schocken. Unbedingt ausprobieren! 


Zeige all Deinen Sinnen: Die Nacht ist vorbei - Der Tag beginnt! 

Was jetzt Tolles passiert: Melatonin kommt in den Rhythmus, in den Du das Schlafhormon haben willst. Durch diese Reize weiß es nämlich, dass es Dich ca. 12 Stunden später ganz langsam wieder zur Ruhe bringen darf. 

Warum das so wichtig ist, besprechen wir in den kommenden Folgen, wenn es dann wieder dem Abend zu geht.

Zusammenfassung

Gib Deinem Körper das Signal, dass der Tag begonnen hat. Durch Tageslicht, einem Kältereiz oder indem Du barfuß über einen natürlichen Boden (Rasen, Waldboden) läufst. 

So kommen Deine Hormone in den 12/12 Stunden Rhythmus, den Du brauchst, um Deine Gesundheit zu fördern und Deine Gewichtsreduktion zu unterstützen.

Vorschau 2. Teil

Im nächsten Teil geht’s um die Frage, wie Du energiereich in den Tag starten kannst, ohne zu frühstücken. Und ich gebe Dir einen Tipp, wie Du trotzdem schon was in den Bauch bekommst, ohne die Fettverbrennung zu hemmen. 


BACK TO SHAPE 
Das Magazin

Hol Dir die neue Ausgabe! 

Möchtest Du mehr?

  • Motivierenden Input
  • Konkrete Tipps
  • Inspirierende Geschichten
  • Tolle Rezepte
  • Besondere Aktionen
  • Kleine Geschenke

1x im Monat (kostenlos) von mir erhalten?

Dann schau Dir mein frisch konzipiertes BACK TO SHAPE - Das Magazin an! Wenn es Dir gefällt, kannst Du es Dir ganz einfach bestellen. Es ist kostenlos! 

HIER kannst Du es Dir ansehen. Viel Spaß beim entdecken!

zurück

2 Gedanken zu „Dein perfekter Tag (1.Teil) Kälte, Licht und barfuß laufen

  1. Hi Daniela, mir gefällt es richtig gut, dass ich den perfekten Tag jetzt auch lesen kann. Ich habe öfter keine Möglichkeit „zu hören“. Vielen Dank dafür. LG Cathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.