Eine Umfrage unter meinen Teilnehmerinnen in meinem Onlinekurs tschüsszucker! Die Challenge und bei meinen Klientinnen im 1:1 Coaching ergab, dass Heißhunger Attacken meist am Abend auftreten. ​​

Ich kenne das noch von früher. Die Süßigkeiten Schublade war immer gut gefüllt und abendliche Naschanfälle wurden zur Routine.

Dies hat leider Auswirkungen auf viele Bereich des Körpers. Zum einen geht all der Zucker auf die Hüften. Zum anderen füttern wir damit die Moppelbakterien in unserem Darm.

Die Schlankbakterien lieben übrigens Gemüse und Salat. Ein weiterer Nachteil: Durch all die Zucker – Energie, die jetzt noch reinkommt, schlafen wir auch schlechter.

Für unseren Biorhythmus heisst das jetzt: So viel Energie! Es kann noch nicht Nacht sein. 

Ulrike Bossmann von soulsweet ist Achtsamkeitsexpertin und hat mir und meinen Teilnehmerinnen und in diesem genialen Workshop genau erklärt, wie wir emotionalen Heisshunger erkennen. Und vor allem: welche Reaktionskette uns dann sofort hilft. Auch ich konnte noch eine Menge von Ulrike lernen. Viel Spaß!

Titelfoto: Rawpixel auf Unsplash Heißhunger

Möchtest DU noch mehr über die Arbeit von Achtsamkeits-Expertin Ulrike Bossmann erfahren?

Dann schau doch gleich mal auf der Website von soulsweet vorbei.

Mein Tipp: Schnapp Dir auch gleich noch ihr neues Planungs- und Tracking Selbstfürsorge Tool. Damit kannst Du Dir gleich wertvolle neue Routinen angewöhnen, die Dich auch wieder dabei unterstützen, den Heisshunger Attacken zu entkommen.

Hast Du Fragen zu diesem Thema? 

In dieser Folge erfährst Du, 

  • wie Du die Trigger von emotionalem Heißhunger ausmachst
  • warum es nicht wirklich hilft, eine gesunde Süßigkeit zu essen. 
  • welche Benefits Du hast, wenn Du ohne naschen ins Bett gehst. 

Mein Tipp für deinen erfolgreichen Neustart: Schnapp Dir meinen kostenlosen clean-eating Einkaufsguide! Mit vielen Tipps, Tricks, Wissenshäppchen und einer praktischen Einkaufsliste zum ausdrucken. 

zuckerfreie Ernährung - Einkaufsguide - Daniela Schumacher