Ruckzuck zubereitet! Ein zum reinlegen leckerer Aufstrich auf einem noch warmen Walnussbrot mit knusprigen Rand. Eine Geschmacksexplosion!

Die Kombination Eiweiß und gute Fette aus dem Erbsen-Minz-Dipp und Körner, Nüsse und Samen im Walnussbrot halten dich lange satt.

Kein Raketenzucker, kaum Kohlenhydrate. Hier geht nichts auf die Figur!

 

Zutaten Erbsen-Minz-Aufstrich

 

  • 300 g Erbsen (TK angetaut)
  • 150 g neutrales Öl (Olivenöl, Leinöl)
  • 100 g Cashewbruch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Minze
  • Salz, Pfeffer, Minze

 

Zubereitung Erbsen-Minz-Aufstrich

 

  • Alle Zutaten im Mixer zu einer glatten Creme verrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Vegetarische Variante!

  • Ruccola, Tomanten, Kapern, hart gekochtem Ei (jeweils klein gehackt) unter den Erbsenaufstrich geben.

 

Tipp:

88 Lebensmittel, die dir täglich die Figur versauen! 

Die ultimative Zuckerwürfel-Liste mit Aha-Erlebniss-Garantie! Ausfüllen, ausrechnen, staunen. Weglassen ;-)

Du kannst den Aufstrich in einem luftdichten Glas mit einer Schicht Olivenöl obendrauf 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Erbsen-Aufstrich Vegan

Walnuss-Power-Brot! Looooow Carb!

Zutaten Walnussbrot

  • 200 g Walnusskerne
  • 100 g feine Haferflocken
  • 100 g Lupinenmehl (oder Leinsamenmehl)
  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Kürbiskerne
  • 75 g geschroteten Leinsamen
  • 45 g Flohsamenschalen
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Kokosöl (oder hochwertiges Olivenöl, z.B. Fa. Jordan)
  • 500 ml Wasser
  • ½ Teelöffel Weinstein Backpulver
  • ½ Teelöffel Natron

Nüsse und Kerne kannst du je nach Geschmack variieren. Leinsamen und Flohsamenschalen halten den Teig schön zusammen.

 

Zubereitung Walnussbrot

Zubereitungszeit: 10 Minuten

+ 30 Minuten ziehen lassen
+ 60 Minuten backen

 

  • Alle Zutaten vermengen.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • Die Masse in die Kastenform geben.
  • 30 Minuten ziehen lassen.
  • Backofen auf 180° C vorheizen.
  • 20 Minuten in der Form backen.
  • Brot aus der Form stürzen und 40 Minuten fertig backen.
  • Vor dem Anschneiden ein wenig abkühlen lassen.
Walnussbrot Low Carb

Lass die Nahrung deine Medizin sein!

Hippokrates von Kos

Erbsen

Es sind eine Menge Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten. Besonders wertvoll ist der hohe Anteil an B-Vitaminen. Die Vitamine der B-Gruppe fehlen oft bei Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Enthalten ist auch Folsäure, Kupfer, Eisen und Zink.

Cashewkerne

Nüsse enthalten gesunde Fettsäuren, u. a. die das Immunsystem unterstützenden Omega 3 Fettsäuren. Nüsse sind gute Eiweißlieferanten. Der Gehalt an B-Vitaminen sowie Vitamin E ist herausragend.

Alle Nüsse sind kleine Mineralstoff Bomben. Kalzium und Magnesium sorgen für gesunde Knochen und Zähne. Jod für eine optimale Funktion der Schilddrüse. Mangan ist ein wichtiger Bestandteil verschiedener Enzyme. Kupfer spielt eine entscheidende Rolle bei der Blutbildung. Außerdem in Nüssen enthalten: Zink, Selen und Eisen.

Minze

Das ätherische Öl Menthol der Minze hat eine krampflösende, schmerzlindernde und beruhigende Wirkung und wird daher vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden verwendet. Die Blätter enthalten Gerb- und Bitterstoffe – gut für die Verdauung!

Leinsamen, geschrotet

Leinsamen ist eine wertvolle Eiweißquelle für Veganer und Vegetarier. In 100 Gramm der geschroteten Körner sind rund 20 Gramm Eiweiß enthalten.

Außerdem gibt es Mineralstoffe und Vitamine wie A, B und E im Leinsamen.

Lignane aus frisch geschroteter Leinsaat werden von der Darmflora u.a. zu den schwach östrogen-aktiven Metaboliten Enterodiol und Enterolacton verstoffwechselt. Sie wirken in den Wechseljahren ausgleichend auf einen Östrogenmangel UND auf eine Östrogendominanz. 

Erbsen Aufstrich