Wie lange dauert abnehmen?

In diesem Blogcast (2. Teil) erkläre ich dir, wie du Zimtsterne und Lebkuchen genießen kannst und trotzdem nicht zunimmst. Viel Spaß!

Okay. In der letzten Woche hast du zwei Tricks schon kennengelernt:

Verteile schlau! Es ging darum, dass du Christstollen und Lebkuchen nicht zwischen den Mahlzeiten naschst, sondern zu deinen Mahlzeiten. Also vorher mittendrin oder als Nachtisch. Damit sorgst du dafür, dass dein Blutzuckerspiegel nicht den ganzen Tag Achterbahn fährt.

Mach Platz für Zucker. Hier ging es darum, dass du die Sättigungsbeilagen weglässt, wenn du dir Zimtsterne und Schokoladen-Weihnachtsmann gönnen willst. Denn in Pasta, Reis und Brot gibts genauso viel Zucker. Der wird entweder für die Herstellung von Energie gebraucht oder in den Speichern Muskulatur und Leber gelagert.

Wenn die Körperzellen und Speicher voll sind, wird das, was zu viel reinkommt, in Fettmoleküle umgewandelt und auf die Hüften gepackt. Genau das vermeidest du, wenn du die Zuckerbilanz senkst.
 

Trick Nr. 3 : Spätstück statt Frühstück!


Wie es funktioniert: Schiebe das Frühstück so weit wie möglich nach hinten und verlängere die nächtliche Fettverbrennung.

Okay, was heißt das genau? Du hast abends das letzte Mal was gegessen. Wenn alles gut gelaufen ist, hattest du ca. 4 Stunden zwischen letzter Mahlzeit und schlafen gehen. Hast dann 8 Stunden geschlafen. Macht 12 Stunden ohne Nahrung.

Dein Körper ist trotzdem auf Energie angewiesen und kommt in die nächtliche Fettverbrennung. Er schnappt sich Körperfett und ein bisschen Körpereiweiß und bastelt sich Glukose/Zucker, um die kleinen Kraftwerke in deinen Zellen weiter mit dem begehrten Brennstoff zu versorgen.

Vor allem dein Immunsystem, das nachts sehr aktiv ist und überall nach dem Rechten schaut, ist auf Glukose angewiesen. Ist schon mal eine super Sacher, dass du nachts Körperfett loswirst, nicht wahr?

Normalerweise stehst du jetzt auf und machst dir dein Frühstück. Die nächtliche Fettverbrennung wird sofort gestoppt. Du weißt: Dein Körper möchte seine Reserven sparen, wann immer es geht. Jetzt kommt Müsli, Orangensaft und Toast rein. Dein Körper ist im Zucker-Energie-Schlaraffenland.

Doch jetzt, so kurz vor Weihnachten, machst du es mal ganz anders: Du schiebst das Frühstück ein wenig nach hinten, um noch das eine oder andere Stündchen in der nächtlichen Fettverbrennung zu bleiben.

Zusammengefasst:

Wenn du die erste Mahlzeit nicht nach hinten schiebst:

  • Über Nacht leeren sich die Zuckerspeicher.
  • Du kommst in die Fettverbrennung.
  • Mit einem Frühstück füllst du die Zuckerspeicher direkt wieder auf.
  • Dein Organismus stoppt die nächtliche Fettverbrennung.

Wenn du die erste Mahlzeit nach hinten schiebst:

  • Über Nacht leeren sich die Zuckerspeicher.
  • Du kommst in die Fettverbrennung.
  • Du frühstückst erstmal nicht. Die Zuckerspeicher werden nicht aufgefüllt.
  • Dein Organismus setzt die nächtliche Fettverbrennung fort – bis zu deiner 1. Mahlzeit.

Vom Zeitfenster her machst du das einfach so lange, wie es sich für dich gut anfühlt. Mit diesem Trick kurbelst du schon morgens ordentlich an der Fettverbrennung, damit du später ohne Reue naschen kannst.

 

Trick Nr. 4 : Nüchtern bewegen!

Damit erhöhst du den Effekt von Trick Nr. 3! Es ist also nicht nur so, dass dein Organismus erst mal keine Nahrung bekommt! Nein! Jetzt muss er sich auch noch bewegen.

Ohne was zu essen im Bauch. Höre hierzu gerne in die Episode……….rein! Jetzt wird Energie für die Muskulatur gebraucht. Dein Körper wird noch nachhaltiger dazu gezwungen, aus den Fettreserven zu zehren, um an Energie ranzukommen.

Welche Bewegung meine ich? Zum einen kannst du rausgehen und ein paar Schritte sammeln. Falls Du meinen Montags-Mindset Newsletter bekommst (bekommst du automatisch, wenn du dir eines meiner kostenlosen Angebote holst).

Im Letzten bin ich ausführlich auf die Vorteile vom Schritte sammeln eingegangen und habe dir einen Mini-Trainingsplan reingeschrieben.

Doch du kannst noch andere Dinge tun: Zum Beispiel deinen Haushalt erledigen oder eine kleine Yogarunde einschieben.

Zusammengefasst:

Bewege dich mit leerem Magen. Entweder morgens vor deiner 1. Mahlzeit. Oder nach einer Nüchternphase von mehr als 4 bis 5  Stunden.

Wenn du dich nicht nüchtern bewegst:

  • Passiert erstmal gar nichts.
  • Du nutzt die kleine Fastenphase aus Trick 3 nicht zusätzlich aus.
  • Du verbrennst kein zusätzliches Fett.

Wenn du dich nüchtern bewegst:

  • Passiert eine Menge on Top.
  • Du nutzt die kleine Fastenphase aus Trick 3 zusätzlich aus.
  • Du verbrennst zusätzliches Fett.

Geh an die frische Luft und sammle ein paar Schritte. Hausarbeit zählt natürlich auch!

 

Trick Nr. 5 : Spiele mit den Möglichkeiten

Lade dir die Anleitung: Naschen & trotzdem nicht zunehmen runter. In der Anleitung findest du Karten für die 4 Tricks, Schneide sie aus und lege sie in eine Schale.

Nimm jeden Tag einen Zettel aus der Schale und ziehe konsequent durch, was drauf steht! Alternativ kannst du die Tricks an deine Kühlschranktür hängen.

Wenn du alles lässt wie bisher:

  • Wirst du eine Menge zusätzlichen Zucker essen. Und jedes Mal ein latent schlechtes Gewissen haben.
  • Startest du mit ein paar Kilos mehr ins neue Jahr.

Wenn du die Tricks in dieser Anleitung anwendest:

  • Gleichst du den zusätzlichen Zuckerkonsum schlau aus. Kannst du die Weihnachtsleckereien genießen.
  • Wirst du dieses Weihnachten nicht wieder zunehmen.

Je spielerischer du an die Tricks rangehst, desto leichter wird es!

 

Noch was ganz Wichtiges!

Die Türen zum Einzelcoaching-Special Starte deine Abnehm-Pläne 2020 mit einem Bäääm!“ werden sich bald für einen kurzen Zeitraum öffnen.

Die Warteliste ist schon gut gefüllt. Falls du es diesmal mit einer neuen, besten Abnehm-Freundin auf Zeit angehen willst, lass dich noch drauf setzen. Pre-Opening! Du erfährst 24 Stunden vor allen anderen, ab wann du dir einen der begehrten Coaching-Plätze sichern kannst.

Meine liebe Leserin, mein lieber Leser! da draußen. Wir haben alle ein außergewöhnliches Jahr hinter uns. Grund genug, dieses Weihnachtsfest ganz besonders zu genießen und auf dich acht zu geben. Ich wünsche dir einen schönen Heiligen Abend und harmonische Weihnachtstage. Komm zur Ruhe, besinne dich auf dich, pass auf dich auf!