Ernährungsumstellung: Wie du anfängst und durchhältst, um gesund abzunehmen

Kategorie: Abnehmen
Ernährungsumstellung: wie du anfängst und durchhältst, um gesund abzunehmen

Ernährungsumstellung – das klingt nach einer großen Herausforderung, vor allem wenn es um das Thema Abnehmen geht. Das liegt vor allem daran, dass viele Frauen bereits einen langen Kampf mit unzähligen Diätversuchen hinter sich haben – die mehr frustriert als geholfen haben.

Die gute Nachricht ist, dass eine Ernährungsumstellung der Schlüssel zu einer dauerhaften Veränderung sein kann, egal ob man abnehmen oder seine Gesundheit verbessern möchte. Eine Ernährungsumstellung ist nicht nur für Neulinge auf dem Gebiet der gesunden Ernährung ein entscheidender Schritt, sondern auch für alle, die bereits mehrere Diäten ohne langfristigen Erfolg ausprobiert haben.

Bei einer Ernährungsumstellung geht es aber nicht nur um die Auswahl der Lebensmittel, sondern vor allem um die Einstellung zum Essen und zu unserem Körper. Durch eine sinnvolle Anpassung der Ernährungsgewohnheiten kann das Körpergewicht drastisch reduziert und das allgemeine Wohlbefinden enorm gesteigert werden.

In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du eine Ernährungsumstellung erfolgreich beginnen, durchhalten und realistische Ziele erreichen kannst – ohne die Enttäuschungen und Rückschläge, die radikale Diäten oft mit sich bringen.

 

Was versteht man unter Ernährungsumstellung?

 

Wenn ich von Ernährungsumstellung spreche, meine ich keinesfalls vorübergehende Diäten oder das berühmte „Friss die Hälfte“ (FDH). Eine echte Ernährungsumstellung geht weit über eine kurzfristige Kalorienreduktion oder strenge Diätpläne hinaus.

Wenn du mir schon länger folgst, kennst du meinen Ansatz: Es geht um eine tiefgreifende und dauerhafte Veränderung der Ernährungsgewohnheiten mit dem Ziel, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern und nicht nur das Körpergewicht zu reduzieren.

Eine Ernährungsumstellung ist im Wesentlichen eine bewusste Entscheidung für eine andere Ernährung, die sowohl die Qualität als auch die Quantität der aufgenommenen Nährstoffe betrifft. Es geht um nährstoffreiche Lebensmitteln anstelle von verarbeiteten Produkten und zielt auf eine ausgewogene Zufuhr von Makro- und Mikronährstoffen ab.

Dies unterstützt den Körper auf vielfältige Weise – von der Verbesserung der Stoffwechselfunktionen bis hin zur Stärkung des Immunsystems.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Ernährungsumstellung ist das Verständnis und die Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des weiblichen Körpers, insbesondere in den Wechseljahren. Beispielsweise kann eine chronische Einschränkung der Fettzufuhr kurzfristig zu Gewichtsverlust, aber auch zu Mangelernährung, Energieverlust und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Eine Ernährungsumstellung ohne fachliche Begleitung kann Risiken bergen, vor allem weil da draußen unglaublich viele Halbwahrheiten kursieren, die vor allem eines tun: die Menschen verunsichern. Ich habe die Weisheit sicher nicht mit Löffeln gefressen, aber meine Ausbildung als Coach für klinische Psycho-Neuro-Immunologie war fundiert, meine Erfahrung beschränkt sich nicht auf ein paar Pseudo-Ernährungskurse.

Dafür aber auf das erfolgreiche Abnehmcoaching von mehreren hundert Teilnehmerinnen, die mir auch Jahre nach dem Coaching sagen, wie dankbar sie sind, dass sie immer noch auf ihrem Weg sind. Dass sie nach vielen Rückschlägen mit Freude ihr Gewicht dauerhaft halten, ist einfach wunderbar. Ich bin wahnsinnig stolz auf die positiven Erfahrungsberichte ehemaliger Teilnehmerinnen des ISS DICH GLÜCKLICH! Coachings oder Kundinnen im VIP:YOU Premium Einzelcoaching, wenn ich höre und lese, wie konsequent sie ihren Weg gegangen sind.

Ohne fundierte Kenntnisse über das Zusammenspiel der lebenswichtigen Nährstoffe können gut gemeinte Umstellungen zu ernährungsbedingten Befindlichkeitsstörungen führen. Deshalb ist es wichtig, sich vor einer Ernährungsumstellung gut zu informieren oder noch besser, sich von einer Fachperson beraten zu lassen. So kann sichergestellt werden, dass die neue Ernährungsweise alle notwendigen Nährstoffe in der richtigen Menge liefert und damit langfristig Gesundheit und Wohlbefinden fördert.

Welche Lebensmittel gehören zu einer gesunden Ernährung?

In einer ausgewogenen Ernährung, wie ich sie empfehle, sind frische, natürliche Lebensmittel die Basis für das, was sich viele Frauen wünschen oder wieder wünschen: Energie und Wohlbefinden. Eine sorgfältige Auswahl und Kombination all der guten Lebensmittel, die uns zur Verfügung stehen, unterstützt nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die geistige Leistungsfähigkeit.

Nahrungsmittel, die zu einer Ernährungsumstellung gehören: Eiweißreiche Lebensmittel, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse sowie gesunde Fette.

Eiweiß

Eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Tofu und Quark sind wichtig für den Aufbau und Erhalt von Muskelmasse. Eiweiß sättigt lange und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel, beim Gewebeaufbau und bei der Gewebereparatur. Was beim Hausbau die Steine sind, ist im Körper das Eiweiß.

 

Fette

Gesunde Fette sind für unseren Körper essentiell. Sie unterstützen die Gehirnfunktion, die Gesundheit der Haut und sind an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt.

Quellen für gesunde Fette sind:

  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Bio- oder Wildfleisch
  • Bio- oder Wildgeflügel
  • Avocados
  • Nüsse und Samen
  • hochwertige Öle wie Olivenöl, Kokosöl, Butter oder Ghee.

Fette, von denen ich abrate, sind chemisch hergestellte Transfette, die als gehärtete oder teilweise gehärtete Fette deklariert werden. Sie finden sich zum Beispiel in Gebäck, Paniermehl, Pommes frites und anderen Fertigprodukten.  


Kohlenhydrate

Vielleicht hast du auch schon mal versucht durch Verzicht auf Kohlenhydrate Gewicht zu reduzieren und dich gewundert, warum du trotz Low Carb nicht abnehmen kannst. Das liegt daran, dass viele Diäten Kohlenhydrate pauschal verteufeln.

Bei der ISS DICH GLÜCKLICH! Methode geht es jedoch darum, die Kohlenhydrate auszuwählen, die langsam ins Blut gelangen. Komplexe Kohlenhydrate aus Gemüse, Salat, Hülsenfrüchten und Obst versorgen den Körper mit ausreichend Zucker. Der in den Pflanzenzellen enthaltene Zucker lässt den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen.

Obst enthält viele Vitamine und Antioxidantien, sollte aber wegen seines natürlichen Zuckergehalts nur in Maßen verzehrt werden, insbesondere Obst mit hohem Fruchtzuckergehalt. Besonders zuckerhaltige Früchte sind Trauben, Bananen, Ananas und Mangos. Besonders zuckerarme Früchte sind alle Arten von Beeren.

Ernährungspyramide, die zeigt, welche Nahrungsmittel zu einer gesunden Ernährungsumstellung gehören.

Die zweischneidigen Schwerter

Milchprodukte

Hier lohnt es sich, auf Qualität und Menge zu achten. Obwohl Milchprodukte eine gute Fett- und Eiweißquelle sein können, werden sie nicht von allen Menschen gleich gut vertragen. Hier empfehle ich, individuell zu testen und zu beobachten, wie der Körper reagiert und gegebenenfalls auf pflanzliche Alternativen auszuweichen.

Obst

Hier sind vor allem zuckerhaltige Früchte zu nennen. Während Obst viele wertvolle Nährstoffe liefert, kann der hohe Glukosegehalt mancher Früchte bei übermäßigem Verzehr zu Schwankungen des Blutzuckerspiegels führen.

Dass zu viel Obst dick machen kann, liegt auch daran, dass der Fruchtzucker aus dem Obst in die Leber gelangt, dort in Triglyzeride (Fettmoleküle) umgewandelt und auf den Hüften abgelagert wird. Deshalb ist Obst in meiner Welt eher ein gesunder Nachtisch als eine Zwischenmahlzeit.

Eine Ernährungsumstellung nach der ISS DICH GLÜCKLICH! Methode bedeutet eine ausgewogene Zufuhr aller Makro- und Mikronährstoffe, angepasst an die individuellen Bedürfnisse und Ziele der einzelnen Kundin. So bleibt der Körper nicht nur gesund, sondern auch im Einklang mit den persönlichen Ernährungszielen.

 

Wie beginne ich mit einer Ernährungsumstellung?

Die ersten Schritte zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung können überwältigend erscheinen. Doch mit ein paar einfachen Tipps lassen sie sich leicht in den Alltag integrieren.

 

Setze realistische Ziele

Bevor du mit einer Ernährungsumstellung beginnst, ist es wichtig, dass du dir klare, motivierende und emotionale Ziele setzt. Überlege dir, was genau du erreichen möchtest – ob du abnehmen, deine Gesundheit verbessern oder mehr Energie haben willst. Schreibe, male oder zeichne dir ein Vision Board und hänge es dort auf, wo du es immer sehen kannst.

 

Schrittweise Veränderungen

Anstatt deine Essgewohnheiten von einem Tag auf den anderen komplett umzustellen, ist es viel sinnvoller, schrittweise Veränderungen vorzunehmen. Beginne damit, jeden Tag eine gesunde Mahlzeit einzuplanen und steigere die Anzahl nach und nach. Das kann zum Beispiel bedeuten, das morgendliche Gebäck durch eine Schüssel mit Quark, Beeren und Nüssen zu ersetzen.

Healthy Food Swaps: Beispiele für gesunde Lebensmittel als Alternativen und Austausch bei einer Ernährungsumstellung.

 

Informiere dich über Lebensmittel

Es ist wichtig zu wissen, welche Nahrungsmittel gut für deinen Körper sind und welche nicht. Nutze zuverlässige Quellen, um mehr über Nährwerte und die Zusammensetzung einer ausgewogenen Ernährung zu erfahren.

 

Vorräte anpassen

Mach ein Küchen-Makeover und ersetze ungesunde Lebensmittel durch gesunde Alternativen. Wenn du gesunde Lebensmittel zur Hand hast, ist es wahrscheinlicher, dass sie in deinem Magen landen.

 

Unterstützung suchen

Eine Ernährungsumstellung allein durchzuführen, kann schwierig sein. Zögere nicht, Unterstützung zu suchen. Ein professionelles Ernährungscoaching kann dir nicht nur helfen, deine Ziele zu definieren und einen Plan aufzustellen, sondern auch die Motivation und das Verantwortungsbewusstsein vermitteln, die oft nötig sind, um am Ball zu bleiben.

Wenn du dich für ein Coaching entscheidest, erhältst du eine auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Unterstützung. Mein Ansatz als Ernährungscoach geht jedoch weit über reine Ernährungsempfehlungen hinaus. Mein Abnehmcoaching in der Gruppe oder als Einzelcoaching bietet eine ganzheitliche Begleitung, die auf den Säulen Achtsamkeit & Selbstfürsorge, Biorhythmus & Hormonhaushalt, Ernährung und Bewegung basiert.

Meine Methode ist darauf ausgerichtet, nachhaltige Veränderungen zu fördern und dafür zu sorgen, dass du nicht nur deine Ziele erreichst, sondern auch langfristig gesund und glücklich lebst. Meine Vision: Eine Welt voller fitter, gesunder 100-Jährige.

Hidden Content

Wie halte ich eine Ernährungsumstellung durch?

Eine Ernährungsumstellung durchzuhalten kann eine Herausforderung sein, vor allem wenn alltägliche Gewohnheiten und Verlockungen ständig präsent sind. Mit den richtigen Strategien und einem starken Fokus auf die eigenen Ziele ist es jedoch möglich, langfristig erfolgreich zu sein. Hier sind einige bewährte Ansätze und Motivationstipps, die dir helfen können, am Ball zu bleiben und deine Ernährung dauerhaft umzustellen.

 

Kleine Schritte zählen

Der Weg zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung kann ruhig mit kleinen, kontinuierlichen Veränderungen gepflastert sein. Setze dir wöchentliche Miniziele, wie z.B. zu jeder Mahlzeit eine Portion Gemüse zu essen oder Süßigkeiten durch frisches Obst zu ersetzen. Diese kleinen Siege können sich langfristig zu großen Erfolgen summieren.

 

Vorplanen

Plane deine Mahlzeiten im Voraus. Spontane Entscheidungen zu vermeiden, besonders wenn du hungrig bist, kann dir helfen, gesündere Entscheidungen zu treffen. Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg, besonders wenn es um gesunde Ernährung geht.

Unterstützung holen

Ob Abnehmcoach, eine Selbsthilfegruppe oder eine Freundin – Unterstützung kann einen großen Unterschied machen. Menschen, die deine Ziele kennen und unterstützen, können dich zusätzlich motivieren und auf deinem Weg zu bleiben.

Coach und Coachee bei einer Beratung als Sinnbild für professionelle Unterstützung bei einer Ernährungsumstellung.

Zuckerabhängigkeit verstehen und überwinden

Der Verzicht auf Zucker kann eine der größten Herausforderungen bei der Umstellung auf eine gesündere Ernährung sein. Erkenne die Auslöser, um deine Zuckersucht besiegen zu können und arbeite an Strategien, um sie zu überwinden. Alternativen wie Obst, natürliche Süße oder dunkle Schokolade können helfen, die schlimmsten Heißhungerattacken zu lindern. In meinen Coachings achte ich darauf, dass sich meine Kundinnen langsam von hohen Zuckermengen entwöhnen, um den Körper sanft umzustellen und Nebenwirkungen beim Zuckerentzug zu vermeiden.

 

Belohnung und Reflexion

Setze dir nicht nur Ziele, sondern belohne dich auch, wenn du sie erreichst – aber nicht mit Essen!  Wähle Belohnungen, die deine neuen Gewohnheiten unterstützen, wie zum Beispiel neue Laufschuhe oder einen Wellnesstag. Nimm dir regelmäßig Zeit, um über deine Fortschritte nachzudenken und deine Erfolge anzuerkennen.

Mit diesen Ansätzen kannst du die nötige Motivation und Ausdauer entwickeln, um deine Ernährung langfristig umzustellen und einen gesünderen Lebensstil zu finden. In meinen Coachings vertiefen wir diese und weitere Strategien, um dir nicht nur das Wissen, sondern auch die praktischen Werkzeuge an die Hand zu geben, die du für eine erfolgreiche und nachhaltige Ernährungsumstellung benötigst.

Wie beeinflusst eine Ernährungsumstellung den Stoffwechsel und den Heißhunger?

Eine sinnvolle Ernährungsumstellung hat einen großen Einfluss auf unseren Stoffwechsel und die Hemmung von Heißhunger. Zu verstehen, wie Nahrungsaufnahme und Stoffwechselprozesse zusammenwirken, kann helfen, gezieltere Ernährungsentscheidungen zu treffen und langfristig gesund abzunehmen.

 

Anregung des Fettstoffwechsels durch gesunde Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Salat, Obst, Eiweiß und gesunden Fetten hält den Blutzuckerspiegel stabil und kann den Stoffwechsel ankurbeln. Eiweiß z.B. benötigt mehr Energie für die Verdauung und hat daher einen thermogenen Effekt, der den Grundumsatz leicht erhöht. Welche Lebensmittel in einem Einkaufswagen landen sollten, verrate ich dir im praktischen Einkaufsguide zum Abnehmen. 

 

Heißhungerattacken reduzieren

Ein stabiler Blutzuckerspiegel ist wichtig, um Heißhungerattacken zu vermeiden. Durch den Verzehr ballaststoffreicher Lebensmittel wird die Verdauung verlangsamt und der Blutzuckerspiegel steigt weniger stark an. Dies führt zu einer längeren Sättigung und verringert das Verlangen nach schnellen Zuckerquellen. Ballaststoffe helfen auch dabei, das Hormon Ghrelin zu regulieren, das eine wichtige Rolle bei der Steuerung des Hungergefühls spielt.

 

Biochemischer Hintergrund

Auf biochemischer Ebene geschieht folgendes: Wenn wir essen, wandelt unser Körper die Nährstoffe in Glukose um, die dann als Energiequelle dient. Komplexe Kohlenhydrate aus Gemüse und Salat sowie Proteine führen zu einem moderaten und kontrollierten Anstieg des Blutzuckerspiegels. Das stabilisiert die Insulinproduktion und verhindert schnelle Schwankungen, die zu Heißhungerattacken führen können. Gesunde Fette wie Omega-3-Fettsäuren tragen zur Produktion des Hormons Leptin bei, das das Sättigungsgefühl fördert und Heißhungerattacken unterdrückt.

 

Langfristige Vorteile

Langfristig gesehen führt eine gesunde Ernährungsumstellung zu einem aktiveren Stoffwechsel, der Kalorien effizient verbrennt und den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Dies schafft die beste Grundlage für ein nachhaltiges Gewichtsmanagement und ein gesundes Wohlbefinden.

Durch diese Ernährungsumstellung kann nicht nur der Stoffwechsel optimiert, sondern auch der oft lästige Heißhunger gestoppt werden. Ein tieferes Verständnis dieser Prozesse kann helfen, bewusste Ernährungsentscheidungen zu treffen und eine Ernährungsumstellung erfolgreich umzusetzen.

Zeichnung einer Frau, die freudig in die Luft springt, da sie durch die Ernährungsumstellung ein neues Körpergefühl erhalten hat.
Hidden Content

Was tun, wenn du trotz Ernährungsumstellung nicht abnimmst?

Trotz bester Vorsätze und einer scheinbar perfekten Ernährungsumstellung zeigt die Waage manchmal keine Veränderung an. Das kann frustrierend sein, aber es gibt einige Gründe dafür. Diese Ursachen zu verstehen, kann helfen, die richtigen Anpassungen vorzunehmen, und vielleicht ist es auch ein Anstoß, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 

Darmgesundheit und Mikrobiom

Die Möglichkeit, dass  Darmbakterien das Abnehmen verhindern können, ist ein entscheidender Faktor, der oft übersehen wird. Ein Ungleichgewicht im Darm kann den Stoffwechsel beeinträchtigen und das Abnehmen erschweren. Schlankmachende Bakterien können durch eine spezielle Ernährung, die reich an Präbiotika ist, gefördert werden. Reich an nützlichen Bakterienfamilien sind fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut oder Kimchi. 

 

Versteckte Zuckerfallen

Der Feind lauert oft dort, wo man ihn nicht vermutet – versteckter Zucker kann auch in scheinbar gesunden Lebensmitteln stecken. Es ist wichtig, die Lebensmitteletiketten genau zu studieren und sich bewusst zu machen, welche Inhaltsstoffe das Abnehmen behindern können. Mithilfe einer Zuckerwürfel-Liste kannst du diese Zuckerfallen erfolgreich enlarven. 

 

Hormonelle Einflüsse

Bei uns Frauen können bereits ab dem 35. Lebensjahr hormonelle Schwankungen auftreten, die trotz Diät und Bewegung das Abnehmen in den Wechseljahren verhindern können. Durch das hormonelle Ungleichgewicht kann der Stoffwechsel verlangsamt und die Fettverbrennung beeinträchtigt werden..

 

Zu hohe Erwartungen

Manchmal sind die Veränderungen subtil und brauchen mehr Zeit als erwartet. Geduld und Beharrlichkeit sind ebenso wichtig wie das Setzen realistischer Ziele.

 

Unterstützung durch professionelles Coaching

In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, sich an eine Fachperson zu wenden. Ein individuelles Coaching kann nicht nur helfen, die Ernährung gezielt zu optimieren, sondern auch andere Lebensbereiche anzupassen, die für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme wichtig sind. Mein ISS DICH GLÜCKLICH! Coaching bietet einen ganzheitlichen Ansatz, der auf Ihre spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen zugeschnitten ist, um einen langfristigen Erfolg zu gewährleisten. 

Bei Schwierigkeiten oder Stillstand lohnt es sich, einen Schritt zurückzutreten, die Strategie zu überdenken und gegebenenfalls professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. So wird der Weg zur Gewichtsreduktion nicht nur zum Kampf gegen die Waage, sondern zu einem gesünderen und insgesamt zufriedeneren Lebensstil.

Das Zusammenspiel von Körper, Geist und angepasster Ernährung

 

Eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist nicht nur eine Frage von Kalorien und Lebensmitteln, sondern ein ganzheitlicher Prozess, der Körper, Geist und Seele einbezieht. Für einen nachhaltigen Erfolg ist es entscheidend, dass neben der Ernährung auch Bewegung, Sport und Stressmanagement eine zentrale Rolle spielen.

 

Bewegung und Sport

Regelmäßige Bewegung im Alltag ist ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Sie hilft nicht nur, Kalorien zu verbrennen, sondern steigert auch das allgemeine Wohlbefinden, verbessert die Stimmung und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Bewegung fördert zudem den Muskelaufbau, der wiederum den Grundumsatz erhöht – der Körper verbrennt also auch im Ruhezustand mehr Kalorien. Besonders effektiv ist eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining.

 

Umgang mit Stress

Stress kann den Erfolg einer Ernährungsumstellung erheblich beeinträchtigen. Unter Stress neigen viele Menschen dazu, mehr zu essen oder zu ungesunden Snacks zu greifen. Techniken wie Meditation, tiefes Atmen, Yoga, regelmäßige Spaziergänge oder das Waldbaden können helfen, Stress abzubauen und das emotionale Gleichgewicht zu fördern. Dies unterstützt die Veränderung der Essgewohnheiten, indem es den mentalen Fokus schärft und impulsive Handlungen reduziert.

 

Umdenken

Nachhaltige Erfolge bei der Ernährungsumstellung erfordern oft ein Umdenken. Es geht darum, ein neues Verhältnis zum Essen zu entwickeln, das auf Bewusstheit und Achtsamkeit beruht. Dazu gehört, Mahlzeiten bewusst zu planen, wirklich zu genießen und die Signale des eigenen Körpers zu erkennen und zu respektieren. Ein solches Umdenken hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern fördert auch langfristig einen gesünderen Lebensstil.

Die Verbindung von Körper und Geist durch Bewegung, bewusste Ernährung und Stressmanagement bildet die Grundlage für eine dauerhafte Umstellung und kann helfen, die oft erlebten Rückfälle und Frustrationen zu überwinden. So wird die Ernährungsumstellung zu einer lebensbejahenden Reise zu Gesundheit und Wohlbefinden.

 

Fazit: Der Weg zu einer erfolgreichen Ernährungsumstellung

Der Weg zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung ist mehr als eine kurzfristige Diät oder der Austausch einzelner Lebensmittel. Es ist ein tiefgreifender Prozess, der eine ganzheitliche Betrachtung der Ernährungsgewohnheiten, des Lebensstils und der emotionalen Hintergründe des Essverhaltens erfordert. Durch die Integration von ausgewogener Ernährung, regelmäßiger Bewegung und effektivem Stressmanagement wird nicht nur der Körper gestärkt, sondern auch der Geist und das emotionale Wohlbefinden gefördert.

Ein ganzheitlicher Ansatz hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern trägt auch langfristig zu Gesundheit und Zufriedenheit bei. Er regt dazu an, sich bewusster zu ernähren, Bewegung zu genießen und Stress besser zu bewältigen. Dies führt zu einem ausgewogenen Lebensstil, der leichter beibehalten werden kann und weniger anfällig für die typischen „Rückfälle“ ist, die bei vielen Diäten zum Alltag gehören.

Schließlich ist es wichtig zu bedenken, dass jede Veränderung Zeit braucht und Geduld und Ausdauer erfordert. Die Unterstützung durch ein professionelles Coaching kann hier einen wertvollen Beitrag leisten, indem es nicht nur praktische Tipps und Anleitungen gibt, sondern auch motiviert und hilft, Hindernisse zu überwinden. Wenn wir lernen, unseren Körper zu verstehen und zu respektieren, können wir eine nachhaltige Gesundheit und ein gestärktes Selbstbewusstsein entwickeln – Schlüsselkomponenten für ein erfülltes und gesundes Leben.

Unterstützung für dich:

    Zuckerwürfel-Liste

    ZUCKERWÜRFEL-LISTE!
    Schau dir an, wie viel Zucker du WIRKLICH in deinen Mahlzeiten hast! Dafür habe ich die ultimative Zuckerwürfel-Liste entwickelt. Darin findest du zuckrige Lebensmittel in einem spannenden Rechentool zusammengestellt. Ich garantiere dir jede Menge Aha-Momente! Hol dir die Liste gleich HIER für 0 € ab.

    EINKAUFSGUIDE!
    Der ISS DICH GLÜCKLICH! Einkaufsguide ist ein Workbook mit praktischer Einkaufsliste, das ich mit viel Herzblut erstellt habe. Damit lernst du schon beim nächsten Einkauf, welche Lebensmittel deine Gesundheit und deine Abnehmpläne unterstützten. Hol dir den Einkaufguide gleich HIER für 0 € ab.

    Mockup Heisshunger stoppen

    ANTI-HEISSHUNGER-BOX!
    Kennst du Heißhunger? Bist du eine emotionale Esserin? Dann empfehle ich dir meine mit Liebe zum Detail kreierte Anti-Heißhunger-Toolbox HAPPY! NOT HUNGRY. Darin gebe ich dir auf spielerische Art und Weise Strategien an die Hand, die Heißhungerattacken stoppen können. Weitere Infos findest du HIER. 

    Du wünschst dir zum Abnehmen einen erfahrenen Coach an deiner Seite?

    Dann trage dich unverbindlich auf die Warteliste für mein nächstes ISS DICH GLÜCKLICH! Gruppencoaching ein

    Abnehm-Coach Daniela Schumacher